Oktober 30, 2010

Both kinds of music (24): Bluegrass wird Genre

Die Konkurrenz schläft nicht: bald nach dem Anfang der Zusammenarbeit zwischen Bill Monroe, Lester Flatt und Earl Scruggs bilden sich Bands, die den Stil der Bluegrass Boys übernehmen, sehr zum Leidwesen von Bill Monroe, der in den neu erwachsenen Konkurrenten zunächst nur Plagiatoren und Diebe erkennen kann. Aus dem eigenen Stil der Bluegrass Boys entwickelt sich das Genre Bluegrass. Die ersten und wohl auch besten Nachahmer sind die Stanley Brothers, Ralph und Carter Stanley aus Dickenson County, Virginia, mit ihrer Band The Clinch Mountain Boys, die ab 1947 den Bluegrass-Stil übernehmen, und durch den harmonischen Doppelgesang der beiden Brüder ergänzen. 

Einer der ersten Titel, der 1947 von den Stanley Brothers eingespielt wird, ist The Girl behind the Bar:


Einen großen Erfolg sollten die Stanley Brothers 1950 mit dem Titel Man of constant sorrow (ursprünglich ein Titel von Dick Burnett) haben, der, wie letzte Woche gesehen, im Film  O Brother, where art thou? zu neuen Ehren kam. Der Überlebende der beiden Brüder, Ralph, trug übrigens selber den Titel O Death zum Soundtrack bei.


Hier noch eine spätere TV-Aufnahme der Brüder: How Mountain Gals can love (1958):

Kommentare:

A mountain gal hat gesagt…

I like the third one.
;-)

nestor hat gesagt…

And I like mountain gals ;-).